Bremse schwächelt

BMW ruft weltweit rund 240.000 Fahrzeuge der Baureihen X5 und X6 zurück. Der Brems- und der Lenkkraftverstärker können ausfallen.

BMW muss wegen Problemen mit dem Brems- und Lenkkraftverstärker die Baureihen X5 und X6 in die Werkstätten rufen. Betroffen sind die Modelle xDrive 35d mit der Top-Dieselmotorisierung. In Deutschland sind es 49.300 Autos, weltweit werden etwa 240.000 Fahrzeuge zum Check zitiert. Laut BMW kann ein Bolzen am Riementrieb des Motors brechen. Dadurch kann es zum Ausfall von Lenkkraftunterstützung oder Bremskraftunterstützung kommen. Konkret handelt es sich um X5-Modelle der Baujahre Juni 2006 bis Oktober 2012 und X6-Modelle aus dem Produktionszeitraum Juli 2007 bis März 2010. 

Überblick: Alle News und Tests zu BMW X5 und BMW X6
 

In der Werkstatt wird der Bolzen am Riementrieb des Motors ausgetauscht. Dafür veranschlagt BMW etwa zwei Stunden. Das Kraftfahrt-Bundesamt ist informiert und schreibt sie Halter an.  

    Siehe auch:

    Komfortposition
    In der Komfortposition ist das Dach nicht vollständig geöffnet. Dadurch werden die Windge räusche im Innenraum reduziert. Bei jedem vollständigen Öffnen oder Schließe ...

    Zielführung starten
    Über iDrive iDrive, Prinzip siehe Seite 14. 1. Ggf. ins oberste Feld wechseln. Controller drehen, bis ...

    Starthilfe
    Bei entladener Batterie kann der Motor Ihres BMW mithilfe der Batterie eines anderen Fahrzeugs über zwei Starthilfekabel gestartet werden. Entsprechend können Sie einem anderen Fahrzeug Sta ...