Goodbye America

Bei ihnen zählt offenbar nur Leistung. Die Amerikaner finden keinen rechten Gefallen am BMW X6 ActiveHybrid. Deshalb verschwindet das Power-SUV mit Doppel-E-Motor vom wichtigsten Automarkt der Welt.

BMW bietet den X6 künftig nicht mehr als Hybridversion auf dem US-Markt an. Grund sind die schwachen Verkaufszahlen. Der X6 Hybrid kostet in den USA ähnlich viel wie die deutlich stärkere M-Version. In Deutschland wird das Hybrid-SUV unverändert zu Preisen ab 103.000 Euro angeboten. Bei ihm unterstützen zwei Elektromotoren den 4,4-Liter-Achtzylinder zu insgesamt 485 PS. Bis 60 km/h kann der X6 ActiveHybrid – gut zu erkennen am "Powerdome", dem Höcker auf der Motorhaube – rein elektrisch über die Straße surren.  

    Siehe auch:

    Öffnen
    1. Das Trennschloss des mittleren Sicherheitsgurts im Fond öffnen und die Gurtzunge am Gurtende in die dafür vorgesehene Aufnahme auf der Hutablage einstecken. 2. Entsprechende Kopfst&u ...

    Grenzen des Systems
    Der Fernlichtassistent kann die persönliche Entscheidung über das Nutzen des Fernlichts nicht ersetzen. In Situationen, die dies erfordern, deshalb manuell abblenden, sonst entsteht ein ...

    Waschflüssigkeit
    Allgemein Frostschutz für Waschflüssigkeit Frostschutz ist entzündlich. Deshalb von Zündquellen fernhalten. Nur im verschlossenen Originalbehälter und für Kinder u ...