Alarmanlage*

Prinzip

Die Alarmanlage reagiert auf:

▷ Öffnen einer Tür, der Motorhaube oder der Heckklappe.

▷ Bewegungen im Innenraum des Fahrzeugs: Innenraumschutz, siehe Seite 40.

▷ Verändern der Neigung des Fahrzeugs, z. B. beim Versuch des Raddiebstahls oder Abschleppens.

▷ Unterbrechung der Batteriespannung. Unbefugte Eingriffe signalisiert die Alarmanlage kurz durch:

▷ akustischen Alarm.

▷ Einschalten der Warnblinkanlage.

Schärfen und Entschärfen

Allgemein

Gleichzeitig mit dem Verriegeln und Entriegeln des Fahrzeugs über die Fernbedienung oder das Türschloss* wird auch die Alarmanlage geschärft oder entschärft.

Türschloss bei geschärfter Alarmanlage

Entriegeln über das Türschloss löst bei einigen Länderausführungen Alarm aus.

Heckklappe bei geschärfter Alarmanlage

Die Heckklappe kann auch bei geschärfter Anlage über die Fernbedienung geöffnet werden.

Taste der Fernbedienung ca. 1 Sekunde drücken.

Mit dem Schließen der Heckklappe wird sie wieder verriegelt und überwacht. Die Warnblinkanlage blinkt einmal auf.

Bei einigen Ausstattungen kann die Heckklappe mit der Fernbedienung nur geöffnet werden, wenn zuvor das Fahrzeug entriegelt wurde.

Alarm beenden

▷ Fahrzeug mit der Fernbedienung entriegeln.

▷ Bei Komfortzugang: Bei mitgeführter Fernbedienung am Türgriff ziehen.

Kontrollleuchte am Innenspiegel

▷ Kontrollleuchte blitzt alle 2 Sekunden: Anlage ist geschärft.

▷ Kontrollleuchte blinkt nach Verriegeln: Türen, Motorhaube oder Heckklappe sind nicht richtig geschlossen, der restliche Teil ist gesichert. Kontrollleuchte blitzt dann nach 10 Sekunden dauernd. Innenraumschutz ist nicht aktiv.

▷ Die Kontrollleuchte erlischt nach dem Entriegeln: Am Fahrzeug wurde nicht manipuliert.

▷ Die Kontrollleuchte blinkt nach dem Entriegeln so lange, bis der Motor gestartet wird, längstens aber ca. 5 Minuten: Alarm wurde ausgelöst.

Neigungsalarmgeber

Neigung des Fahrzeugs wird überwacht. Alarmanlage reagiert z. B. beim Versuch des Raddiebstahls oder Abschleppens.

Innenraumschutz

Zur einwandfreien Funktion müssen Fenster und Glasdach geschlossen sein.

Ungewollten Alarm vermeiden

Neigungsalarmgeber und Innenraumschutz lassen sich zusammen ausschalten, z. B. in folgenden Situationen:

▷ in Waschanlagen oder Waschstraßen.

▷ in Duplex-Garagen.

▷ beim Transport auf Autoreisezügen, auf See oder auf einem Anhänger.

▷ bei Tieren im Fahrzeug.

Neigungsalarmgeber und Innenraumschutz ausschalten

Taste der Fernbedienung zweimal hintereinander drücken.

Kontrollleuchte leuchtet ca. 2 Sekunden auf und blitzt dann dauernd.

Neigungsalarmgeber und Innenraumschutz sind bis zum erneuten Verriegeln ausgeschaltet.

    Siehe auch:

    Anheben
    Den Schalter drücken. Das geschlossene Glasdach wird angehoben und die Schiebeblende öffnet sich etwas. Die Schiebeblende bei angehobenem Dach nicht gewaltsam schließen, sonst wir ...

    Kamera reinigen
    Durch starken Regen, aber auch durch Schmutz, Schnee oder Eis kann die Funktion der Kamera eingeschränkt werden. Um eine Vereisung zu verhindern, wird die Kamera bei niedrigen Außentem ...

    Radschraubensicherung*
    1 Radschraube für Adapter 2 Adapter, in der Mulde unter dem Gepäckraumboden Abnehmen 1. Den Adapter 2 in die Radschraube stecken. 2. Die Radschraube 1 abschrauben. Nach dem Anschraube ...