Frisches Bayern-SUV

  Der BMW X3 (seit 2010) ist noch keine drei Jahre am Markt, schon haben die Münchner das erste kleine Facelift für das SUV in petto. Erlkönig-Jäger haben den aufgefrischten X3 auf Testfahrt geknipst.

Zugegeben, es ist schon fast ein Mikroskop nötig, um die feine Kosmetik am gelifteten BMW X3 zu erkennen. Außer einer Querstrebe im Lufteinlass zwischen Kühlergrill und Kennzeichenhalter sowie etwas Feinschliff am Heckstoßfänger zeigen die ersten Erlkönig-Fotos wenig Neues. Dafür wird sich aber viel unter dem Blechkleid des X3 tun: Hier erwarten wir neue Hightech-Features, etwa moderne Assistenzsysteme und ein Head-up-Display. Dass BMW den Downsizing-Kurs beibehält und die seidigen Reihensechser nach und nach aus den kleineren Modellen verbannen wird, ist hinlänglich bekannt. Freunde dieser Motorenbauart müssen hoffen, dass der xDrive35i (306 PS) erhalten bleibt. Spätestens zum Autosalon Genf 2013 werden sie es wohl erfahren.

    Siehe auch:

    eCall auf Europa-Tour
    Europaweiter Feldversuch: An Bord von drei BMW X6 soll das elektronische Notrufsystem eCall zeigen, dass es über alle Ländergrenzen hinweg zuverlässig funktioniert. Im Ernstfall soll ...

    Navigationssystem* starten
    Ihr Navigationssystem kann mithilfe von Satelliten die präzise Position Ihres Fahrzeugs bestimmen und führt Sie zuverlässig zu jedem eingegebenen Ziel. ...

    Klima
    Ausstattungsvarianten Es gibt zwei Varianten der Klimaautomatik, je nach Ausstattung Ihres Fahrzeugs. 1 Klimaautomatik 2 Klimaautomatik mit erweitertem Umfang* Ausströmer 3 Luft an Frontsc ...