Bremssystem schwächelt

Der Bremskraftverstärker kann schwächeln. Deshalb zitiert BMW weltweit bis zu 345.000 Autos der Baureihen 5er, 6er und 7er in die Werkstatt. Auch Tochter Rolls-Royce ist betroffen und ruft den Phantom zurück.  

BMW muss weltweit bis zu 345.000 Autos der Baureihen 5er, 6er und 7er in die Werkstätten rufen. Betroffen sind Autos aus dem Produktionszeitraum 2002 bis Ende 2009, die mit einem V8- oder V12-Motor bestückt sind. Wegen der identischen Technik am Bremssystem muss auch die Tochter Rolls-Royce den Phantom in die Werkstatt bitten. Grund für die Rückrufaktion sind mögliche Undichtigkeiten an den Bremsunterdruckpumpen, die den Bremskraftverstärker mit Druck versorgen. Wenn der schwächelt, lässt die Bremswirkung nach. Laut einem BMW-Sprecher wird der Druckabfall im Bremssystem im Kombiinstrument angezeigt und der Fahrer aufgefordert, die Werkstatt aufzusuchen.

Überblick: Alle News und Tests zu BMW 5er, 6er und 7er
 

Allein in den USA sind 198.000 Autos betroffen. Wie viele es in Deutschland sind, steht laut BMW noch nicht fest. In der Werkstatt werden die fehlerhaften Teile ausgetauscht, das dauert laut BMW maximal einen halben Tag.

    Siehe auch:

    Kopfstützen vorn
    Korrekt eingestellte Kopfstütze Eine korrekt eingestellte Kopfstütze reduziert bei Unfällen das Risiko von Halswirbelschäden. Kopfstütze einstellen. Kopfstütze auf al ...

    CD/DVD*
    Wiedergabe CD/DVD*-Spieler füllen CD/DVD mit der beschrifteten Seite nach oben einschieben. Die Wiedergabe beginnt automatisch. Das Einlesen kann bei komprimierten Audiodateien einige Minuten ...

    Fahrdynamik-Control
    Die Fahrdynamik-Control ermöglicht Ihnen per Tastendruck, dass Ihr BMW beim Fahren noch sportlicher reagiert: ▷ Der Drehzahlbereich des Motors wird optimal ausgenutzt. ▷ Der Gangw ...