Sicherheitsgurt

Den Sicherheitsgurt vor jeder Fahrt auf allen belegten Plätzen anlegen. Airbags ergänzen die Sicherheitsgurte als zusätzliche Sicherheitseinrichtung, ersetzen diese aber nicht.

Pro Sicherheitsgurt grundsätzlich nur eine Person angurten. Säuglinge und Kinder dürfen nicht auf den Schoß genommen werden. Auch als Schwangere immer den Sicherheitsgurt anlegen und besonders darauf achten, dass der Gurt im Beckenbereich tief an der Hüfte anliegt und nicht auf den Unterleib drückt. Der Sicherheitsgurt darf nicht am Hals anliegen, eingeklemmt werden oder an scharfen Kanten scheuern. Den Sicherheitsgurt verdrehungsfrei und straff über Becken und Schulter möglichst eng am Körper anlegen und nicht über feste oder zerbrechliche Gegenstände führen, sonst kann der Gurt im Beckenbereich bei Frontalunfällen über die Hüfte rutschen und den Unterleib verletzen. Auftragende Kleidung vermeiden und den Gurt im Oberkörperbereich öfter nach oben nachspannen, sonst kann sich die Rückhaltewirkung des Sicherheitsgurts verschlechtern. Wird im Fond der mittlere Sicherheitsgurt benutzt, muss die breitere Lehne verriegelt sein, sonst hat der Sicherheitsgurt keine Rückhaltewirkung.

Sicherheitsgurte siehe Seite 46.

    Siehe auch:

    Serviceheft
    Weiterführende Informationen über erforderliche Wartungspunkte und -umfänge finden Sie im Serviceheft. BMW empfiehlt, Wartung und Reparatur bei Ihrem BMW Service durchfüh ...

    Skisack*
    Er ermöglicht eine sichere und saubere Beförderung von bis zu vier Paar Standardskiern oder bis zu zwei Snowboards. Mithilfe des Skisacks können Sie Skier bis zu einer Länge von ...

    System deaktivieren
    ▷ Den Hebel zweimal nach oben oder unten drücken. ▷ Die Zündung ausschalten. Gespeicherte Wunschgeschwindigkeit und Abstand werden gelöscht. ...