BMW mit Elektro-Boost

Gleich zwei Elektromotoren helfen dem Achtzylinder-Benziner des BMW ActiveHybrid X6 beim Sparen. 20 Prozent weniger Verbrauch sind drin. autobild.de-Autor Dennis Petermann ist den Muskelprotz in Miami gefahren.

Bereits der normale BMW X6 (4,88 Meter lang, 1,69 Meter hoch) ist nicht zu übersehen. Doch der X6 Active Hybrid hat zusätzlich noch einen Höcker auf der Motorhaube, einen sogenannten "Powerdome". Unter dem mächtigen Metalldeckel lauern der 4,4-Liter-Achtzylinder und zwei Elektromotoren. Gesamtleistung: gewaltige 485 PS! Bis 60 km/h kann der X6 ActiveHybrid rein elektrisch über die Straße surren. Erst dann schaltet sich der Benziner dazu, um sein sonores Achtzylinder-Lied zu brummen.

Hier geht es zur BMW-Markenseite

Flüsterleise und sauber rollt der BMW X6 Active Hybrid durch die Stadt und spart im Schnitt 20 Prozent Sprit. Verbrauch: 9,9 Liter Super (CO2: 231 g/km). Der Spaß-Faktor ist groß. Er hat so viel Mumm, als käme er von der M GmbH: Eben noch leiser Stromer, stürmt er bei Vollgas in 5,6 Sekunden von null auf 100 km/h – und das bei 2,5 Tonnen Leergewicht. Allerdings spürt man die auch in Kurven und beim Bremsen. Die Höchstgeschwindigkeit wird elektronisch auf 236 km/h begrenzt, wer 250 fahren will, muss zum optionalen Sportpaket greifen. Preis: 102.900 Euro. Im Vergleich zum normalen Benziner ein Mehrpreis von satten 26.800 Euro.

Technische Daten: Motor 8-Zyl.-Benziner plus zwei Elektromotoren • Systemleistung 485 PS • 0-100 km/h 5,6 Sek. • Spitze 236 km/h • Verbrauch 9,9 l Superplus • CO2 231 g/km • Preis 102.900 Euro.  

    Siehe auch:

    Automatic-Getriebe
    Fernbedienung im Zündschloss oder mit Komfortzugang im Fahrzeug. 1. Bremse treten. 2. Wählhebelposition P einlegen. 3. Start-/Stopp-Knopf drücken. Das Anlassen erfolgt für eine ...

    Test-Sitzen im neuen BMW 5er
    Den kreisrunden Saal im fünften Stock des Projekthauses, mitten im Herz des Forschungs- und Innovations-Zentrums (FIZ) von BMW in München, betritt nicht jedermann. An dem von der Welt stren ...

    Einschaltzeiten vorwählen
    1. "Klima" aufrufen. 2. "Standbetrieb" auswählen und Controller drücken. 3. "Einschaltzeiten" auswählen und Controller drücken. Zwei aufein ...